Gunthersteig - 7. Etappe: Sušice - Horažďovice

Wandern

Von Sušice über die Kapelle des Engels Strážec - zur Kapelle St. Kyrill und Method in Čímice, bis zur Kirche St. Peter und Paul in Horažďovice.


mittel
Dauer 07:00 h
Länge 22,3 km
Höhenmeter 503 hm
Tiefpunkt 419 m
höchster Punkt 725 m

Hauptstartort: Sušice / Stadtplatz EinkehrmöglichkeitKulturangebotPilgerwegFernwanderweg
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sept
Okt
Nov
Dez

Tourbeschreibung:

Vom Stadtplatz in Sušice folgen wir der grünen Markierung, an die wir uns während des gesamten Wegs halten, gehen bis zum Ende des Stadtplatzes und biegen rechts in die Gasse V Brance ab. Wir überqueren die Fußgängerbrücke und gehen links entlang des Flusses Otava. Die Strecke führt weiter am Fluss entlang und nach 440 m verlässt sie den Damm und führt auf einem Waldweg einen steilen Hügel mit Serpentinen hinauf zum Stráž-Hügel, der im Volksmund Engelchen (Andělíček) genannt wird.

Gleich zu Beginn des Forstwegs befinden wir uns auf dem Kreuzweg mit vierzehn Stationen. Nach dem Aufstieg über die breite Treppe befindet sich ganz oben die Schutzengelkapelle (541 m ü. M.), die ein sehr beliebter Wallfahrtsort ist. Von der Südseite dieses Gipfels hat man eine schöne Aussicht auf das Tal, ganz Sušice und auf der gegenüberliegenden Seite auf den Aussichtsturm Svatobor (845 m ü. M.). Um die Kapelle herum führt der Weg auf der Asphaltstraße vom Hügel bis zur Straße Nr. 171 in Richtung Chmelná.

Wir überqueren die Straße und folgen einem felsigen Weg, der von Bäumen gesäumt ist und schöne Aussichten auf die Umgebung von Sušice bietet. Mit dem Eintritt in den dichten Wald beginnt ein steiler Aufstieg von ca. 1,4 km, zuerst auf einem felsigen Weg, später auf einem Forstweg zum zweiten Gipfel des Swatobor-Berglands (Svatoborská vrchovina) zum Kalovy-Hügel (727 m ü. M.). Nach 111 m vom Kalovy-Hügel, auf der Schöne Aussicht (Krásná vyhlídka), die einen Rastplatz bietet, hat man eine schöne Aussicht auf die Umgebung, aber auch auf den Aussichtsturm Svatobor. Die Stadt Sušice - das Tor zum Böhmerwald – liegt vor uns. Bei der Rückkehr von der Schönen Aussicht zum Gipfel des Kalova führt der Weg nach rechts durch einen allmählichen Abstieg auf einem asphaltierten Waldweg durch eine Lichtung in einen dichten und ruhigen Wald und rund um die Siedlung 3,1 km bis zur Straße Nr. 171. Der Weg führt weiter bergab entlang der Asphaltstraße zwischen den Häusern nach Velká Chmelná, wo auf 700 m der Radweg Nr. 313 (12, Otavská) anschließt.

Nach dem Dorf biegen wir rechts ab und gehen auf einer asphaltierten Straße in das Tal des Baches Podmokelský potok. Weiter geht es über die Brücke auf einem Forstweg bergauf, umgeben von ca. 300 m durchgehendem Nadelwald, der in einen Schotterweg übergeht. In Čímice gehen wir durch eine bebaute Fläche, auf der rechten Seite ist das Denkmal, das den Opfern beider Weltkriege gewidmet ist, und auf der linken Seite steht die Kyrill und Method Kapelle, die in den Jahren 1862-1863 gebaut wurde. Der Weg führt weiter auf der Asphaltstraße und dann an der Gabelung nach rechts auf der wenig befahrenen Straße 2,6 km nach Žichovice. Unterwegs überqueren wir den Bach Nezdický potok und wir können die Aussicht auf die umliegenden Felder und links Luftlinie über 2 km zur Burgruine Rabí (540 m ü. M.) genießen. Der Gunthersteig führt zwischen den Häusern weiter und schließt sich beim Wegweiser Žichovice-ves auf den Radweg Nr. 312 (121) an, dann auf den Radweg Nr. 12 (Otavská). Wir gehen weiter auf der Schotterstraße und entlang der Bahnlinie und des Flusses Otava. An der Hrůbaty-trať überqueren wir rechts die Bahnlinie, verlassen die Otava auf der linken Seite und gehen umringt von Feldern und späteren Wäldern - auf der rechten Seite ist der Berg Hůrka (486 m ü. M.) zwischen den Bäumen versteckt - und gehen Sie 3,2 km bis zum Teil V luhu und auf einer asphaltierten Straße in Richtung Zentrum von Velké Hydčice weitergehen können. Bevor wir nach links abbiegen und die Bahnlinie überqueren, können wir die Sonnenuhr am Gasthaus erkennen, die statt Zahlen die Tanzfiguren hat. Hinter den Gleisen laufen wir um das Restaurant und Lebensmittelgeschäft herum. Nach dem Rechtsabbiegen geht es am Bootscamp vorbei, wieder entlang der Otava über die gesamte Wiese bis zu den Orten, an denen wir durch einen kleinen mysteriösen Tunnel rechts die Bahn hinuntergehen. Von Práchna steigen wir auf der Forststraße bis zum Waldrand ab, wir gehen durch den Hof und weiter auf einem Feldweg. Nach 700 m Fußweg vom Hof biegen wir rechts von der Schotterstraße zwischen den Gärten ab und gehen zur Straße. Wir biegen links ab und steigen zur Ottawa-Fußgängerbrücke hinab. Hinter der Brücke biegen wir links in die Nábřežní-Straße mit der Sonnenuhr, das Tor-kocour, das in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts ein Teil der Stadtmauer war, um an das Wasser zu besorgen, dann gehen wir durch Podbranská-Straße bis zum Platz, wo unweit des Brunnens und des Trinkbrunnens diese Etappe endet.


Weitere Informationen:
https://www.gunthersteig.com



Gesamtverlauf

Gunthersteig Gesamtverlauf
Startort: Niederalteich
Geheimnisvolle Bergwälder! Der Gunthersteig folgt der einstigen Wanderung des als Volksheiligen verehrten Rodungsmönches St. Gunther.

161 km

48:23 h

Mittel

3696 hm

1094 m

307 m

Einzeletappen

Gunthersteig - 1. Etappe: Niederalteich - Lalling
Startort: Niederalteich
Aus der Donauebene geht die leichte und abwechslungsreiche Etappe in die sanfte Hügellandschaft des "Vorwaldes" und weiter in den klimatisch begünstigten Lallinger Winkel.

19 km

05:30 h

Mittel

321 hm

444 m

307 m

Gunthersteig - 2. Etappe: Lalling - Rinchnach
Startort: Lalling
Von Lalling aus erklimmt man auf steilen Waldpfaden den südlichen Hauptkamm des Bayerischen Waldes weiter nach Kirchberg(Wald. Durch das Haider Bach Tal kommt man nachg Rinchnach.

20 km

06:35 h

Mittel

692 hm

738 m

418 m

Gunthersteig - 3. Etappe: Rinchnach - Zwiesel
Startort: Rinchnach
Vom Klosterort Rinchnach geht es hinauf zum Wallfahrtskirchlein "Frauenbrünnl". Über ausgedehnte Bergwälder und ursprüngliches Bergwiesenland gelangt man in die Glasstadt Zwiese

15 km

04:55 h

Mittel

411 hm

758 m

556 m

Gunthersteig - 4. Etappe: Zwiesel - Prášily (CZ)
Startort: Zwiesel
 Von Zwiesel aus geht es über Lindberg in den Nationalpark Bayerischer Wald. Beim Grenzübergang Gsenget geht es durch den Sumava Nationalpark bis nach Prášily (Stubenbach).

21 km

07:05 h

Schwer

784 hm

1094 m

564 m

Gunthersteig - 5. Etappe: Prášily - Hartmanice
Startort: Prášily
Von Prásily aus wandern wir durch tiefe Wälder, verlassene Siedlungen durch das Tal des Kieslingbaches nach Dobra Voda und weiter nach Hartmanice

14 km

03:35 h

Leicht

330 hm

993 m

709 m

Gunthersteig - 6. Etappe: Hartmanice - Sušice
Startort: Hartmanice
Über St. Maurenzen kommen wir nach Annín und folgen der Otava stromabwärts bis in die ehe. Goldwäscher-Gemeinde Sušice.

16 km

04:50 h

Mittel

221 hm

715 m

474 m

Gunthersteig - 7. Etappe: Sušice - Horažďovice
Startort: Sušice
Von Sušice über die Kapelle des Engels Strážec - zur Kapelle St. Kyrill und Method in Čímice, bis zur Kirche St. Peter und Paul in Horažďovice.

22 km

07:00 h

Mittel

503 hm

725 m

419 m

Gunthersteig - 8. Etappe: Horažďovice - Chanovice
Startort: Horažďovice
Wasser und Felder sind die markantesten Elemente dieser Etappe. Durch ruhige Dörfer und Wasserspiegel geht es von Horažďovice nach Chanovice.

15 km

03:43 h

Mittel

257 hm

581 m

427 m

Gunthersteig - 9. Etappe: Chanovice - Blatná
Startort: Chanovice
Durch malerische Landschaften mit Teichen und Gewässer geht zum Etappenziel Blatná.

18 km

05:10 h

Mittel

177 hm

559 m

436 m


Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt erhoben. Die Angaben erfolgen ohne Gewähr und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Die Verwendung der Daten hat eigenverantwortlich zu erfolgen. Informieren Sie sich vor Beginn der Tour über die Wetterverhältnisse. Bitte beachten Sie darüber hinaus die Informationen oder Beschilderung vor Ort und berücksichtigen Sie, dass die Benutzung von Privatstraßen, insbesondere Forststraßen, landwirtschaftlichen Güterwegen und Wanderwegen rechtlichen Beschränkungen unterliegen kann.

Die Daten dürfen zum privaten Gebrauch verwendet und weitergegeben werden. Die Daten sind Teil des Tourennetzwerk geo-coaching und durch Urheberrechten von green-solutions und Partnern urheberrechtlich belegt. Es ist nicht gestattet, die Daten auf kommerziell betriebenen Webseiten oder Tauschplattformen anzubieten oder daraus kommerzielle Produkte zu entwickeln.

Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt erhoben. Die Angaben erfolgen ohne Gewähr und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.

Das Falt-PDF eignet sich für kürzere Touren und ist besonders durch die Faltung sehr platzsparend in der Hosentasche oder Trikot unterzubringen.


PDF generieren und herunterladen

Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt erhoben. Die Angaben erfolgen ohne Gewähr und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.

Das Single-PDF eignet sich für kürzere Touren und ist im Vergleich zum Falt-PDF in einer klassischem Aufbau gehalten.


PDF generieren und herunterladen

Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt erhoben. Die Angaben erfolgen ohne Gewähr und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.

Das Multi-PDF eignet sich für längere Touren. Der Aufbau erlaubt eine Abbildung längerer Tourenbeschreibungen und eine görßere Kartendarstellung.




PDF generieren und herunterladen


Auftraggeber dieser Tour