W7: Leuzenbronner Weg

Wandern

Aktuelle Bedingung: Mitte August während des Taubertal-Festivals, ist die Wackelbrücke (W7a) und der Abstieg zur Bronnenmühle gesperrt! A


Der Leuzenbronner Weg führt uns in Richtung Westen durch das Taubertal, hinauf auf die Hohenloher Ebene nach Leuzenbronn. 


mittel
Dauer 03:25 h
Länge 11,1 km
Höhenmeter 243 hm
Tiefpunkt 335 m
Hochpunkt 457 m

Hauptstartort: Rothenburg ob der Tauber / Beginn der Tour Rundweg
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sept
Okt
Nov
Dez

Tourbeschreibung:

Wir durchqueren offene Felder mit guter Aussicht auf Rothenburg. Zurück geht es erst entlang des Vorbachs und dann über einen schattigen Hangweg ins Taubertal. Der Weg lässt sich über die Alternative W7a verkürzen.

Wir starten am Marktplatz am Herterichsbrunnen, vor dem ehemaligen Fleischhaus und dem Jagstheimer Haus mit der Marienapotheke. Links am Fleischhaus vorbei, folgen wir nun der Hofbronnengasse, mit dem namensgebenden Ziehbrunnen auf der rechten Seite. Am Ende der Gasse biegen wir links in die Burggasse ab, vorbei am Kriminalmuseum und an der St.-Johannis-Kirche. Nach der Kirche geht es rechts in die Schmiedgasse, am Johannisbrunnen gleich wieder rechts hinab zur Eich. Wir betreten die sogenannte Eichkanzel. Von hier haben wir einen weiten Blick ins Taubertal mit seinen Mühlen, der Doppelbrücke und auf die vor uns liegende Wanderroute. Wir verlassen die Kanzel über die Treppen hinab ins Taubertal, folgen den Serpentinen auf dem Wanderweg W7 und treffen beim Schlößlein (ein ehemaliges Vorwerk) auf die Weinsteige. Entlang der Tauber kommen wir an der Kobolzeller Kirche (unsere Liebe Frau zu Kobolzell) vorbei. Vor uns liegt nun die gewaltige Doppelbrücke (um 1330), mit ihren zwei aufeinander stehenden Bogenreihen. Über diese führte die Handelsstraße von Augsburg nach Würzburg. Wir unterqueren die Brücke und gelangen an die Staatstraße 1022. Wenn wir uns umdrehen, eröffnet sich uns einen fantastischer Blick über die Brücke, hinauf zur Stadt. Wir wenden uns links und gehen über die Brücke. Unmittelbar danach zweigt unsere Route W7 nach links auf einen Waldweg ab, der uns über eine Streuobstwiese und durch Laubwald auf der Rückseite des Felsenkellers vorbei auf die Höhe führt. Oben angelangt überqueren wir die Leuzenbronner Steige und kommen zur alten Skischanze. Von hier aus haben wir einen schönen Ausblick auf die Stadt, das Taubertal und den Burggarten. Wir gehen weiter auf einem Forstweg, am Abzweig der Alternative W7a vorbei, zum Bismarckdenkmal mit einer vorgelagerten Sitzgruppe. Danach zweigt links ein Waldweg ab, auf dem wir nach ca. 200 m das freie Feld erreichen. Rechts an der Scheune vorbei führt uns der Weg nun direkt auf Leuzenbronn zu. Schon von weitem ist die St. Andreas-Kirche zu sehen. 

Rückweg: In Leuzenbronn treten wir den Rückweg an, halten uns rechts auf der Landstraße Richtung Hemmendorf, um nach ca. 400 m an eine kleine Brücke zu gelangen. An der Brücke folgen wir der Markierung W7 auf einen Wiesenweg, entlang dem meist trockenen Bachbett des Vorbachs. Weiter geht es an der Hangkante des allmählich beginnenden Vorbachtals, kommen an aufgelassenen Steinbrüchen vorbei und nach ca. 2 km geht es scharf links hinab zur Ortschaft Vorbach im gleichnamigen Tal. Unten an der Vorbachstraße wenden wir uns rechts und folgen dieser ca. 500 m. Hier beginnt an einer Streuobstwiese rechts ein Hangweg, der uns auf halber Höhe durch das Vorbachtal hinaus führt. Dabei durchqueren wir im Wald eine sogenannte Klinge, ein tiefer Einschnitt in den Hang. Kurz vor dem Taubertal führen Serpentinen hinab zur Eiswiese. An der Tauber halten wir uns links, weiter bis zur Barbarossastatue und überqueren die gleichnamige Steinbrücke über die Tauber. Rechterhand liegt die Bronnenmühle. Nach der Brücke geht es über die Kurze Steige steil bergauf zur Stadt. Oben angekommen halten wir uns rechts entlang der Stadtmauer, bis wir in die Alte Burg gelangen mit dem gewaltigen Burgtor. Durch das Tor gelangen wir in die Herrngasse und weiter zum Marktplatz



W7a: Leuzenbronner Weg Alternativ
Startort: Rothenburg ob der Tauber
Alternativ W7a:

4 km

01:25 h

Mittel

163 hm

424 m

339 m


Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt erhoben. Die Angaben erfolgen ohne Gewähr und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Die Verwendung der Daten hat eigenverantwortlich zu erfolgen. Informieren Sie sich vor Beginn der Tour über die Wetterverhältnisse. Bitte beachten Sie darüber hinaus die Informationen oder Beschilderung vor Ort und berücksichtigen Sie, dass die Benutzung von Privatstraßen, insbesondere Forststraßen, landwirtschaftlichen Güterwegen und Wanderwegen rechtlichen Beschränkungen unterliegen kann.

Die Daten dürfen zum privaten Gebrauch verwendet und weitergegeben werden. Die Daten sind Teil des Tourennetzwerk geo-coaching und durch Urheberrechten von green-solutions und Partnern urheberrechtlich belegt. Es ist nicht gestattet, die Daten auf kommerziell betriebenen Webseiten oder Tauschplattformen anzubieten oder daraus kommerzielle Produkte zu entwickeln.

Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt erhoben. Die Angaben erfolgen ohne Gewähr und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.

Das Falt-PDF eignet sich für kürzere Touren und ist besonders durch die Faltung sehr platzsparend in der Hosentasche oder Trikot unterzubringen.


PDF generieren und herunterladen

Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt erhoben. Die Angaben erfolgen ohne Gewähr und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.

Das Single-PDF eignet sich für kürzere Touren und ist im Vergleich zum Falt-PDF in einer klassischem Aufbau gehalten.


PDF generieren und herunterladen

Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt erhoben. Die Angaben erfolgen ohne Gewähr und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.

Das Multi-PDF eignet sich für längere Touren. Der Aufbau erlaubt eine Abbildung längerer Tourenbeschreibungen und eine görßere Kartendarstellung.




PDF generieren und herunterladen


Auftraggeber dieser Tour