W1: Detwanger Weg

Wandern

Gemütlicher Spazierweg ins Taubertal auf befestigten Wegen zu den Wurzeln der Reichsstadt Rothenburg ob der Tauber, mit vielen historischen Highlights. 


sehr leicht
Dauer 01:10 h
Länge 3.54 km
Höhenmeter 107 hm
Tiefpunkt 330 m
Hochpunkt 427 m

Hauptstartort: Rothenburg ob der Tauber / Beginn der Tour
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sept
Okt
Nov
Dez

Tourbeschreibung:

Der Weg wird auch Riemenschneiderweg genannt, da er an drei Kirchen mit Kunstwerken des bekannten mittelalterlichen Bildhauers vorbeiführt.


Wir starten am Marktplatz und gehen rechts am Rathaus vorbei über den Grünen Markt zur St. Jakobskirche , in der sich neben dem berühmten Heiligblutaltar von Tilman Riemenschneider noch andere sehenswerte Altäre befinden. Weiter, links durch die Kirchgasse zur Herrngasse. Hier rechts am Herrnbrunnen vorbei zur Franziskanerkirche  (frühere Klosteranlage), mit Lettner und einem Holzaltar, der ebenfalls Tilman Riemenschneider zugeschrieben wird. Die Herrngasse weiter führt uns der Weg durchs Burgtor aus der Innenstadt hinaus in den Burggarten. Nach dem Tor halbrechts, befindet sich ein Aussichtsplateau mit Blick ins Taubertal auf unser Wanderziel Detwang. Wenn wir von hier aus weiter in Richtung Burggarten blicken, fällt unser Blick auf eine weiße Steinstele, die an das Staufergeschlecht erinnern soll. Durch den daneben liegenden Nordausgang verlassen wir die ehemalige Burganlage (ab hier Beschilderung W1). Wir gehen entlang der Stadtmauer bis zum Strafturm, der als Kerker für kleine Strafen benutzt wurde. Über die kurze Steige geht es hinab ins Taubertal zur Bronnenmühle. Weiter entlang der Tauber, vorbei an der Ludleinesmühle  zum ehemaligen Reichsdorf Detwang das bereits 942 erwähnt wurde, wo die Wurzeln Rothenburgs liegen. Dort erwartet uns in der Kirche St. Peter und Paul  ein Holzaltar mit Kreuzigungsszene, der ebenfalls Tilman Riemenschneider zugeschrieben wird. Detwang liegt am tiefsten Punkt unserer Wanderung. Von hier führt uns der Weg über die Lange Steige wieder hinauf zur Stadt, zur Klingentorbastei mit der Wehrkirche St. Wolfgang, dem Schäfertanzmuseum und den Kasematten. Durch die Klingengasse gehen wir der Jakobskirche entgegen, biegen aber zuvor links in die Judengasse  ab, eine der wenigen noch erhaltenen spätmittelalterliche Judengassen in Europa, die ihren Namen bereits seit 1371 besitzt. Der Gasse folgen wir hoch bis zur Heugasse, in die wir rechts in Richtung Marktplatz abbiegen, dem Zielpunkt unserer Wanderung.




Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt erhoben. Die Angaben erfolgen ohne Gewähr und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Die Verwendung der Daten hat eigenverantwortlich zu erfolgen. Informieren Sie sich vor Beginn der Tour über die Wetterverhältnisse. Bitte beachten Sie darüber hinaus die Informationen oder Beschilderung vor Ort und berücksichtigen Sie, dass die Benutzung von Privatstraßen, insbesondere Forststraßen, landwirtschaftlichen Güterwegen und Wanderwegen rechtlichen Beschränkungen unterliegen kann.

Die Daten dürfen zum privaten Gebrauch verwendet und weitergegeben werden. Die Daten sind Teil des Tourennetzwerk geo-coaching und durch Urheberrechten von green-solutions und Partnern urheberrechtlich belegt. Es ist nicht gestattet, die Daten auf kommerziell betriebenen Webseiten oder Tauschplattformen anzubieten noch daraus kommerzielle Produkte zu entwickeln.

Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt erhoben. Die Angaben erfolgen ohne Gewähr und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.

Das Falt-PDF eignet sich für kürzere Touren und ist besonders durch die Faltung sehr platzsparend in der Hosentasche oder Trikot unterzubringen.


PDF generieren und herunterladen

Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt erhoben. Die Angaben erfolgen ohne Gewähr und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.

Das Single-PDF eignet sich für kürzere Touren und ist im Vergleich zum Falt-PDF in einer klassischem Aufbau gehalten.


PDF generieren und herunterladen

Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt erhoben. Die Angaben erfolgen ohne Gewähr und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.

Das Multi-PDF eignet sich für längere Touren. Der Aufbau erlaubt eine Abbildung längerer Tourenbeschreibungen und eine görßere Kartendarstellung.




PDF generieren und herunterladen


Auftraggeber dieser Tour