Regionalpark Route Hohe Strasse

Radfahren

Einzelne Händler und ganze Völker, Pilgerscharen und Heeresverbände bewegten sich auf diesem Weg und transportieren nicht nur Waren, sondern auch Nachrichten, Geschichtenund Ideen.


mittel
Dauer 05:00 h
Länge 38.1 km
Höhenmeter 90 hm
Tiefpunkt 127 m
Hochpunkt 215 m

Hauptstartort: Frankfurt am Main / Bergen Enkheim KulturangebotFamilientauglich
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sept
Okt
Nov
Dez

Tourbeschreibung:

Regionalparkroute Hohe Straße
 
Die Regionalparkroute folgt weitgehend dem alten Verlauf der Hohen Straße. Sie beginnt am Entreé Hohe Straße in Frankfurt-Bergen und endet in Büdingen. Entlang der Strecke wurden viele Stationen errichtet, darunter Rastmöglichkeiten, besondere Ausblicke, Leseecken und Spielmöglichkeiten für Kinder. Die Regionalparkroute übersetzt so die historischen Bezüge des Personen-, Waren- und Informationsaustauschs in die heutige Zeit und nimmt an besonderen Orten auf diese Themen Bezug.
 
Historie
 
Südhessen mit seinen fruchtbaren Tälern (Wetterau) und den durchgängigen Berglandschaften (Taunus, Westerwald und Vogelsberg) war immer Durchgangsland für Händler, Völker, Pilger und Heere in West-Ost- und in Süd-Nord-Richtung. Die historische Forschung hat viele alte Fernverbindungen nachgewiesen. Die Hohe Straße war nur eine Teilstrecke in einem ganz Europa überziehenden Straßennetz (zum Beispiel der historischen Via Regia von Santiago de Compostela nach Kiew). Sie führte von (Frankfurt-) Bergen an den südöstlichen Vorhöhen des Vogelsberges entlang der Wasserscheide Nidda-Nidder und Main-Kinzig über die Fulda bei Kämmerzell nach Vacha, dann via Eisenach und Erfurt nach Leipzig.
 
Dieser seit der jüngeren Steinzeit beschrittene Höhenweg war seit jeher eine bedeutende Handelsstraße. Über ihn sind Bernstein- und nordische Bronzearbeiten in das Fuldaer Land gekommen. Und wie diese Straße seit dem frühen Mittelalter den kürzesten Verbindungsweg zwischen den geistlichen und politischen Zentren Mainz, Fulda und Erfurt bildete, so war sie in gleicher Weise eine der Haupthandelsverbindungen zwischen den großen Messestädten Frankfurt am Main und Leipzig. Ihre Bedeutung als Fernverkehrsstraße verringerte sich mit Entstehung der Städte in den Tallagen, die den Handelsverkehr mehr und mehr an sich zogen. In militärischer Hinsicht spielte sie bei der fränkischen Eroberung Thüringens im 6. Jahrhundert eine wichtige Rolle und war sowohl während des Dreißigjährigen Krieges, den napoleonischen Kriegszügen und der deutschen Kaiserzeit von strategischer Bedeutung. Nach Überlieferungen trug die Strecke zwischen Frankfurt und Thüringen in verschiedenen Abschnitten unterschiedliche Namen: Hohe Straße, Reffenstraße, Alte Straße, Kärrnersweg und Antsanvia.
 
Routenverknüpfungen
 
Die Hohe Straße bietet vielfältige Verknüpfungsmöglichkeiten. Im Westen mit dem Grüngürtel Frankfurt und der 190 Kilometer langen Regionalpark Rundroute. In Markköbel trifft die Hohe Straße auf die Regionalparkroute Limes in Richtung Altenstadt und in Diebach trifft sie auf die aus Langenselbold kommende Ysenburgroute.
 
Essen und Trinken
 
Die Hohe Straße ist fast durchgängig ein Höhenweg außerhalb der Ortschaften. Gastronomische Betriebe und Einkaufsmöglichkeiten für den Reiseproviant befindet sich deshalb fast ausnahmslos in den Kommunen, die im Tal liegen. Auch die Regionalparkroute Limes und die Ysenburgroute verlaufen überwiegend außerhalb der Ortslagen mit ihren Gastwirtschaften. Es ist daher anzuraten, sich schon vorab nach Einkehrmöglichkeiten und Öffnungszeiten zu erkundigen.
 
Toleranz und Akzeptanz
 
Toleranz und Akzeptanz sind entlang der Hohen Straße im besonderen Maße gefragt, denn die unterschiedlichen Interessen der Landnutzung können zu Konflikten führen. Während die Erholungssuchenden, die Hohe Straße für Freizeitaktivitäten wie Radfahren, Wandern und Natur- Erleben nutzen, sind die reizvollen Äcker, Wiesen und Felder des ländlichen Raumes vor allem auch bewirtschaftete Ertragsflächen die das Auskommen der Landwirte und Ihrer Familien sichern. Wir hoffen auf Ihr Verständnis.


Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt erhoben. Die Angaben erfolgen ohne Gewähr und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Die Verwendung der Daten hat eigenverantwortlich zu erfolgen. Informieren Sie sich vor Beginn der Tour über die Wetterverhältnisse. Bitte beachten Sie darüber hinaus die Informationen oder Beschilderung vor Ort und berücksichtigen Sie, dass die Benutzung von Privatstraßen, insbesondere Forststraßen, landwirtschaftlichen Güterwegen und Wanderwegen rechtlichen Beschränkungen unterliegen kann.

Die Daten dürfen zum privaten Gebrauch verwendet und weitergegeben werden. Die Daten sind Teil des Tourennetzwerk geo-coaching und durch Urheberrechten von green-solutions und Partnern urheberrechtlich belegt. Es ist nicht gestattet, die Daten auf kommerziell betriebenen Webseiten oder Tauschplattformen anzubieten oder daraus kommerzielle Produkte zu entwickeln.

Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt erhoben. Die Angaben erfolgen ohne Gewähr und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.

Das Falt-PDF eignet sich für kürzere Touren und ist besonders durch die Faltung sehr platzsparend in der Hosentasche oder Trikot unterzubringen.


PDF generieren und herunterladen

Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt erhoben. Die Angaben erfolgen ohne Gewähr und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.

Das Single-PDF eignet sich für kürzere Touren und ist im Vergleich zum Falt-PDF in einer klassischem Aufbau gehalten.


PDF generieren und herunterladen

Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt erhoben. Die Angaben erfolgen ohne Gewähr und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.

Das Multi-PDF eignet sich für längere Touren. Der Aufbau erlaubt eine Abbildung längerer Tourenbeschreibungen und eine görßere Kartendarstellung.




PDF generieren und herunterladen

Anfahrtsbeschreibung PKW
Hohe Str. 40, 60388 Frankfurt bzw. Bahnhofstraße 76, 63654 Büdingen

Anfahrtsbeschreibung ÖPNV
Bahnhof Büdingen

Anschrift

Regionalpark Ballungsraum RheinMain gGmbH
Frankfurter Straße 76
65439 Flörsheim am Main
+4961459 363620
info@regionalpark-rheinmain.de



Auftraggeber dieser Tour