Krouha-Weg OS 13

Wandern

Der Krouhaweg bietet herrliche Weitblicke auf die Kulturlandschaft rund um Helmbrechts sowie die Ortschaften Schauenstein und Kleinschwarzenbach. 


leicht
Dauer 01:50 h
Länge 7.5 km
Höhenmeter 180 hm
Tiefpunkt 567 m
Hochpunkt 678 m

Hauptstartort: Helmbrechts / Parkplatz am Friedhof FamilientauglichRundweg
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sept
Okt
Nov
Dez

Tourbeschreibung:

Wir verlassen die Stadt am Parkplatz am Friedhof zusammen mit dem Kneippkurweg auf dem Baiergrüner Weg, wandern am Friedhof entlang, in Richtung Galgenberg und biegen vor dem Aufstieg auf den Galgenberg scharf links ab.  Dann auf einem angenehmen Feldweg an einer Wiese entlang mit freiem Ausblick auf die schöne Landschaft des „Grees“ sowie Kleinschwarzenbach.

Weiter geht es an einer kleinen Schonung entlang, so dass direkt vor uns das Bergstädtchen Schauenstein zu sehen ist. An einer Baumreihe laufen wir nach links und dann weiter rechts haltend abwärts. Nun geht es weiter bis zu einem geteerten Wirtschaftsweg, wir laufen an Teichanlagen des Helmbrechtser Fischereivereins vorbei und folgen hier dem Verlauf des Museumsweg bis zum Wald des Flurbergs. Wir wandern hier bergan durch den Wald, kommen nahe der Höhe auf eine Freifläche und erreichen am Waldrand und durch den Wald abwärts wieder die freie Landschaft. Wenn wir nun im Freien in einem weiten Linksbogen wieder zurück zum Wald kommen, begleiten uns reizvolle Ausblicke auf eine schön gestaltete Landschaft und auf einen Teilbereich von Schauenstein.

Der Wald und der Lehstenberg nehmen uns nun auf. Wir laufen geradeaus, dann rechts haltend abwärts, um uns danach auf einem Waldweg scharf nach rechts aufwärts zu wenden. Der nächste Waldweg, auf den wir bald stoßen, führt uns nach rechts durch den Wald in die freie Landschaft. Im Freien empfängt uns ein schöner Blick, auf den Galgenberg, den Kirchberg und das Grönbachtal. Im Vordergrund: Kleinschwarzenbach und die schöne Landschaft des Umlandes. Wenn wir nun auf dem Feldweg weiterwandern, kommen wir bald mit schönen Ausblicken auf das Umland nach Kleinschwarzenbach zu den „Krouha“, zuletzt auf der von Baiergrün kommenden Straße. Wenn wir auf der Ortsstraße durch das Dorf zur Hauptstraße gehen, passieren wir altehrwürdige Weberhäuschen, die uns an die längst vergangene Blütezeit der Handweberei im „Handweber-Frankenwald“ (nach O. Knopf) erinnern.

In Kleinschwarzenbach verlassen wir die Hauptstraße auf den Weg "zum Sportplatz" und gehen stets geradeaus, bis wir diesen erreicht haben. Nach dem Sportplatz führt unser Weg nach Helmbrechts. Über Lehenstener Weg und Stadelbergweg gelangen wir in die Theodor-Heuss-Straße, welcher wir für ca. 200 m folgen um dann nach links abzubiegen. Bald gelangen wir auf den Kirchberg.

Unterwegs begleiten uns herrlichen Ausblicke, die mit zunehmender Höhe immer beeindruckender werden. Schließlich wenden wir uns nach rechts und laufen durch die Parkanlage mit verschiedenen Baumarten hinauf zur 678 m hohen, bewaldeten Bergkuppe des Kirchbergs, des Helmbrechtser Hausberges mit dem Kirchbergturm und den gepflegten Anlagen.

Der Turm wurde 1895 an Stelle eines markgräflichen Wartturms von 1498 errichtet. Neben dem Herman-Löns-Gedenkstein wird mit dem Georg-Seidel-Brunnen (Abstecher) der ehemalige Bürgermeister und Schöpfer diese Anlage geehrt. Der Helmbrechtser Oberlehrer wurde 1863 geboren, war von 1897 bis 1925 Mitglied des Gemeindekollegiums und des Stadtrates, danach von 1925 bis 1929 2. Bürgermeister und von 1930 bis 1934 1. Bürgermeister der Stadt.

Nachdem wir den Aussichtsturm hinter uns gelassen haben, biegen wir scharf links ab, gehen den Weg unterhalb der Kirchberggaststätte entlang weiter bis wir auf eine stattliche Villa treffen. Hier geht es erst rechts und dann links weiter zur „Greims Wies‘n“, ein im Winter von Jung und Alt gerne genutzter Schlitten-Hang. Dabei bietet sich nochmals ein wunderbarer Blick auf die Kirche und die Stadt. Wir folgen dem Weg nach linksleicht abwärts durch den Kirchbergweg hindurch, zur Straße nach Kleinschwarzenbach,  ganz in der Nähe unseres Ausgangspunktes am Parkplatz am Friedhof.




Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt erhoben. Die Angaben erfolgen ohne Gewähr und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Die Verwendung der Daten hat eigenverantwortlich zu erfolgen. Informieren Sie sich vor Beginn der Tour über die Wetterverhältnisse. Bitte beachten Sie darüber hinaus die Informationen oder Beschilderung vor Ort und berücksichtigen Sie, dass die Benutzung von Privatstraßen, insbesondere Forststraßen, landwirtschaftlichen Güterwegen und Wanderwegen rechtlichen Beschränkungen unterliegen kann.

Die Daten dürfen zum privaten Gebrauch verwendet und weitergegeben werden. Die Daten sind Teil des Tourennetzwerk geo-coaching und durch Urheberrechten von green-solutions und Partnern urheberrechtlich belegt. Es ist nicht gestattet, die Daten auf kommerziell betriebenen Webseiten oder Tauschplattformen anzubieten oder daraus kommerzielle Produkte zu entwickeln.

Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt erhoben. Die Angaben erfolgen ohne Gewähr und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.

Das Falt-PDF eignet sich für kürzere Touren und ist besonders durch die Faltung sehr platzsparend in der Hosentasche oder Trikot unterzubringen.


PDF generieren und herunterladen

Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt erhoben. Die Angaben erfolgen ohne Gewähr und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.

Das Single-PDF eignet sich für kürzere Touren und ist im Vergleich zum Falt-PDF in einer klassischem Aufbau gehalten.


PDF generieren und herunterladen

Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt erhoben. Die Angaben erfolgen ohne Gewähr und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.

Das Multi-PDF eignet sich für längere Touren. Der Aufbau erlaubt eine Abbildung längerer Tourenbeschreibungen und eine görßere Kartendarstellung.




PDF generieren und herunterladen


Tag Max/Min Wind km/h
Heute 15° / 10° 10
Morgen 16° / 10° 9
Sonntag 14° / 9
Montag 13° / 7
Dienstag 13° / 10
Mittwoch 14° / 11


Auftraggeber dieser Tour