Schachtenwanderung

Wandern

Eine recht anspruchsvolle und lange Tour im Nationalpark Bayerisch Wald. Die Wanderung verläuft durch die abwechslungsreiche Landschaft der Schachten.


schwer
Dauer 06:10 h
Länge 20,0 km
Höhenmeter 660 hm
Tiefpunkt 711 m
höchster Punkt 1171 m

Hauptstartort: Lindberg / Buchenau; Wanderparkplatz EinkehrmöglichkeitRundwegFaunistische BesonderheitenTourtippTop-Tour
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sept
Okt
Nov
Dez

Tourbeschreibung:

Ausgangspunkt der Schachtenwanderung ist der Wanderparkplatz in der Ortsmitte von Buchenau. Von hier folgt man der Markierung „Pestwurz“ durch das bewaldete Tal des Pommerbaches hinauf zum Lindberger Schachten. Über das flachwellige Plateau geht es nun durch den Zwieseler Filz auf einem Bohlensteg zum Kohlschachten. Weiter führt die Wanderung durch das Gebiet „Latschenfilz“, vorbei an mehreren kleinen Moorseen bis zum idyllisch gelegenen Latschensee. Wenig später ist der Hochschachten erreicht. Der einmalige Panoramablick entschädigt für die Mühen des Aufstiegs. Ab dem Hochschachten folgt man der Markierung „Borstgras“ zur Bergwiese „Alm“ und weiter zum „Verlorenen Schachten“. Hier beginnt nun der Abstieg zum Trinkwasserspeicher Frauenau. Entlang des Bachtals des Kleinen Regen erreicht man knapp zwei Kilometer später den Stausee. Dort wandert man südlich bis zum Staudamm und folgt dort dem Hinweisschild Buchenau. Vorbei am Schloss gelangt man schließlich zum Startpunkt.

Unser Tipp: Wer nicht mit dem Auto anreisen möchte, nimmt bequem den Bus der Falkensteinlinie Nr. 1 vom Zwieseler Bahnhof über Unterzwieselau zum Startpunkt der Schachten-Wanderung.

Fazit: Eine durchaus anspruchsvolle Wanderung in der abwechslungsreichen Landschaft der Schachten und Filzen.

Verhaltensregeln & Sicherheitshinweise

Die Nationalparkphilosophie “Natur Natur sein lassen” ermöglicht eine natürliche Waldentwicklung. Dazu gehören auch absterbende Bäume. Bitte achten Sie besonders bei stärkerem Wind auf die Gefahr herabstürzenden Totholzes.

Im Kerngebiet gilt ein Wegegebot, d.h. die markierten Wege dürfen insbesondere im Winter nicht verlassen werden, um stressanfällige Tiere wie z.B. das Auerhuhn zu schonen.

Alle Hinweise und Verhaltensregeln finden Sie auf der Seite des Nationalpark Bayerischer Wald.


Weitere Informationen:
https://wandern.arberland-bayerischer-wald.de



Markierungen

Pestwurz , Borstgras , Gläserner Steig




Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt erhoben. Die Angaben erfolgen ohne Gewähr und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Die Verwendung der Daten hat eigenverantwortlich zu erfolgen. Informieren Sie sich vor Beginn der Tour über die Wetterverhältnisse. Bitte beachten Sie darüber hinaus die Informationen oder Beschilderung vor Ort und berücksichtigen Sie, dass die Benutzung von Privatstraßen, insbesondere Forststraßen, landwirtschaftlichen Güterwegen und Wanderwegen rechtlichen Beschränkungen unterliegen kann.

Die Daten dürfen zum privaten Gebrauch verwendet und weitergegeben werden. Die Daten sind Teil des Tourennetzwerk geo-coaching und durch Urheberrechte von green-solutions und Partnern urheberrechtlich belegt. Es ist nicht gestattet, die Daten auf kommerziell betriebenen Webseiten oder Tauschplattformen anzubieten oder daraus kommerzielle Produkte zu entwickeln.

Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt erhoben. Die Angaben erfolgen ohne Gewähr und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.

Das Falt-PDF eignet sich für kürzere Touren und ist besonders durch die Faltung sehr platzsparend in der Hosentasche oder Trikot unterzubringen.


PDF generieren und herunterladen

Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt erhoben. Die Angaben erfolgen ohne Gewähr und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.

Das Single-PDF eignet sich für kürzere Touren und ist im Vergleich zum Falt-PDF in einer klassischem Aufbau gehalten.


PDF generieren und herunterladen

Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt erhoben. Die Angaben erfolgen ohne Gewähr und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.

Das Multi-PDF eignet sich für längere Touren. Der Aufbau erlaubt eine Abbildung längerer Tourenbeschreibungen und eine görßere Kartendarstellung.




PDF generieren und herunterladen
Anfahrtsbeschreibung ÖPNV
Bus: Linie 7148 (Zwiesel - Lindberg - Regenhütte - Arber – Brennes) Linie 7149 (Zwiesel - Buchenau – Spiegelhütte) Linie 7150 (Zwiesel - Lindberg -Ludwigsthal - Zwieslerwaldhaus)



Auftraggeber dieser Tour