Regental-Radweg Etappe 5

Radfahren

Etappe 5: Regen - Zwiesel - Lindberg - Bayerisch Eisenstein


mittel
Dauer 00:00 h
Länge 0 km
Höhenmeter 0 hm
Tiefpunkt 522 m
Hochpunkt 716 m

Hauptstartort: Regen / Brücke über Schwarzen Regen EinkehrmöglichkeitFernradweg
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sept
Okt
Nov
Dez

Tourbeschreibung:

Wir starten in Regen an der B85 bei der Brücke über den Schwarzen
Regen, wir fahren nach der Brücke links. Nach 200 m zweigen wir
links Richtung Fluss ab, queren ihn jedoch nicht, wenden uns vorher
nach rechts und dann geradeaus über die Kreuzung, fahren nach ca.
300 m links auf der Brücke über den Schwarzen Regen. Nach der
Brücke biegen wir nach rechts und nehmen bei km 0,9 den rechten
der drei Wege, biegen 300 m danach unter der Brücke rechts in die
Straße ein und verlassen sie gleich darauf nach der Brücke nach
rechts. Der Weg führt am Stausee des Schwarzen Regens entlang.
Bei km 2,8 fahren wir nach rechts um auf einem Damm und auf der
Heubrücke zwischen zwei Seen durchzuradeln. Wir queren die B11,
fahren geradeaus nach Rinchnachmündt. Über Rinchnachmündt und Schweinhütt fahren wir nach Zwiesel.
Wir  fahren  bis zum Kreiskrankenhaus und zweigen dort in den Rad- und
Fußweg. Nach 100 m wenden wir uns nach rechts in den
Radweg der Baumsteftenlenzstraße. Nach 300 m halten wir uns
links, queren den Schwarzen Regen und fahren beim Kreisverkehr
nach rechts. Nun geht es auf der Schlachthofstraße unter der Bahn
durch und am Fluss entlang. Der Regental- Radweg führt zum Bahnhof und  daran vorbei zur Rabensteiner
Straße, in der wir bei km 12,9 links einbiegen. Wir verlassen sie nach
200 m und biegen nach rechts in Richtung Stadtwerke und verlassen
Zwiesel. Bei km 15,0 queren wir die B11 um links dem Radweg zu
folgen. In Ludwigsthal endet der Radweg. Wir
radeln auf der B11 durch den Ort. Am Ortsende gibt es einen straßenbegleitenden
Radweg. Dieser führt nach ca. 300m rechts in den
Wald zur Gaststätte Hochwald, bei der wir halb links bergab rollen.
Bei km 19,6 stoßen wir auf eine Nebenstraße und damit zugleich auf
die Gabelung des Regental-Radwegs und darauf auf den
Nationalparkradweg. Dieser verläuft von der tschechischen Grenze
herkommend identisch mit der östlichen Variante.
Westliche Variante: Bei km 19,6 kurz geht es nach links, dann rechts
in den Fuß- und Radweg. Wir überqueren die Große Deffernik und
fahren durch eine Unterführung auf die andere Seite der B 11. Der
Weg setzt sich nach links fort. Wir überqueren den Großen Regen
und radeln rechts nach Regenhütte und nach Bayerisch Eisenstein. 
  Ausführliche Beschreibung im Radlführer "EldoRado Bayerischer Wald -
Genussradeln auf dem Grünen Dach Bayerns"
vom Galli-Verlag ISBN 978-3-931944-74-2



Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt erhoben. Die Angaben erfolgen ohne Gewähr und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Die Verwendung der Daten hat eigenverantwortlich zu erfolgen. Informieren Sie sich vor Beginn der Tour über die Wetterverhältnisse. Bitte beachten Sie darüber hinaus die Informationen oder Beschilderung vor Ort und berücksichtigen Sie, dass die Benutzung von Privatstraßen, insbesondere Forststraßen, landwirtschaftlichen Güterwegen und Wanderwegen rechtlichen Beschränkungen unterliegen kann.

Die Daten dürfen zum privaten Gebrauch verwendet und weitergegeben werden. Die Daten sind Teil des Tourennetzwerk geo-coaching und durch Urheberrechten von green-solutions und Partnern urheberrechtlich belegt. Es ist nicht gestattet, die Daten auf kommerziell betriebenen Webseiten oder Tauschplattformen anzubieten noch daraus kommerzielle Produkte zu entwickeln.

Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt erhoben. Die Angaben erfolgen ohne Gewähr und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.

Das Falt-PDF eignet sich für kürzere Touren und ist besonders durch die Faltung sehr platzsparend in der Hosentasche oder Trikot unterzubringen.


PDF generieren und herunterladen

Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt erhoben. Die Angaben erfolgen ohne Gewähr und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.

Das Single-PDF eignet sich für kürzere Touren und ist im Vergleich zum Falt-PDF in einer klassischem Aufbau gehalten.


PDF generieren und herunterladen

Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt erhoben. Die Angaben erfolgen ohne Gewähr und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.

Das Multi-PDF eignet sich für längere Touren. Der Aufbau erlaubt eine Abbildung längerer Tourenbeschreibungen und eine görßere Kartendarstellung.




PDF generieren und herunterladen

Anschrift

Tourismusverband Ostbayern e.V.
Im Gewerbepark D04
93059 Regensburg
0941 585390
info@bayerischer-wald.de



Auftraggeber dieser Tour